Genetikseminar für Katzenzüchter

Wenn Sie gerne mal an einem Genetikseminar teilnehmen wollen, damit Sie "Werkzeug" für Ihr Hobby Katzenzucht bekommen, dann sind Sie hier richtig. Lesen Sie weiter!

Anfang (1.-3-10.) und Ende (29.-31.10.) Oktober 2016 werden wir wiedermal jeweils ein 3-Tages-Seminar in Hamburg geben. Das Seminar Anfang Oktober ist schon ausgebucht, aber wir hoffen, dass sich auch noch einige Interessenten für das 2. Seminar finden. . <mehr Infos dazu>

Derzeit spielen wir auch noch mit dem Gedanken, ein weiteres 3-Tages-Seminar vom 6. bis 8. Januar 2017 in München zu geben, da wir dem 3-Königs-Tag, der in den südlichen Bundesländern ein Feiertag ist, nutzen wollen. Aber da müssen wir noch etwas planen...

Hier finden sie eine Liste mit allen ehemaligen Teilnehmern unseres Seminars, sofern sie im Besitz einer Homepage sind.

Katzenzucht ist ein wunderbares Hobby. Allerdings sollte man – wie immer im Leben - auch hierbei wissen, was man tut und wie man seine gesteckten Ziele erreichen kann. Darüber gibt es natürlich Bücher, die einiges erklären und Tipps geben. Auch erscheinen regelmäßig Berichte in Katzenzeitschriften zum Thema Zucht und Genetik. Aber nicht jeder liest gerne und manches mal ist doch zu theoretisch, was da steht. Folglich versteht man es nicht oder kann es nicht anwenden und vergisst es einfach ganz schnell wieder.
Wir - Raymonde Harland und Sylvie Groenveld - wollen mit diesem Genetikseminar Abhilfe schaffen. Jeder kann hier etwas lernen, was für seine Zucht zukünftig wichtig ist. Wir vermitteln fundiertes Basiswissen, aber auch Schwierigeres wird erklärt und in der Regel auch verstanden. Hinzu kommen die bedenkenswerten Tipps zum Aufbau und zum erfolgreichen Führen einer Zucht. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass man auf den Seminaren oftmals nette Züchter anderer Rassen kennen lernt, mit denen man Kontakt halten kann, was sich später meist als sehr fruchtbar erweist.
Und das Schöne daran ist, dass die Teilnahme an einem solchen Seminar nicht teurer ist als die Meldegebühren für ein Wochenende Katzenausstellung (natürlich abhängig davon, wie viele Katzen man meldet). Allerdings sind wir sicher, dass das Genetikseminar mehr Impulse für die weitere Zucht gibt als ein Ausstellungsbesuch und jedes noch so tolle CACIB oder BIS.Raymonde Harland und Sylvie Groenveld

FÜR WEN?
Der Besuch dieses Seminars ist generell für Zuchtanfänger sehr geeignet, da hier Grundlagen insbesondere der Farbgenetik vermittelt werden, die dann auch anhand von Übungen vertieft werden.
Allerdings ist vielleicht auch gerade der Farbgenetik-Teil des Seminars auch für den ein oder anderen Züchter geeignet, der schon ein paar Jahre züchtet. Schließlich werden alle Farbschläge behandelt, nicht nur die, die in der „eigenen“ Rasse vorkommen, und man bekommt ein Verständnis für die Vererbung vermittelt. Es wird auch mit manchem Gerücht aufgeräumt, das teilweise sogar langjährige Züchter glauben. Als Auffrischung schadet die Teilnahme sicher auch einem erfahrenen Züchter nicht.
Immer wieder gibt es auch Leute, die das Seminar nochmals besuchen, aber nicht, weil sie es nicht verstanden haben. Sie wollen gerne das Gelernte wiederholen, vertiefen und vielleicht auch das ein oder andere Quäntchen mitnehmen, was ihnen beim ersten Mal durch die Lappen ging.
Im Grunde sind alle Katzenzüchter und solche, die es werden wollen, aber natürlich auch einfach Interessierte willkommen. Wir freuen uns immer, wenn wir Licht in das geheimnisvolle Dunkel solch verwunderter Aussagen wie: „Der Vater hat sich ja überhaupt nicht durchgesetzt“ bringen können.

Wir hoffen, dass sich in unserem neuen Gästebuch möglichst viele unserer ehemaligen Teilnehmer ihre Meinung zum Genetikseminar äussern. Auch können am Seminar Interessierte ihre Meinung zum Thema Seminar-Orte oder -Inhalte dort preisgeben.

ZEITAUFWAND
Das Seminar dauert normalerweise 2 Tage und findet am Wochenende statt. Beginn ist in der Regel um 10 Uhr, das Ende wird gegen 18 Uhr sein, abhängig auch davon, wie gut man mit dem Stoff durch gekommen ist. Wir haben aber auch schon mit den Teilnehmern sonntags abends bis um halb 9 noch zusammen gesessen und geredet und keiner wollte weg, obwohl das Seminar an sich schon seit 2 Stunden offiziell beendet war.... Aber es kommt auch nicht selten vor, dass wir mit den Teilnehmern vereinbaren, sonntags früher anzufangen, denn es ist wirklich viel Stoff. Trotzdem haben wir alle auch viel Spaß dabei und jeder Austausch bringt einen ja doch irgendwie weiter.
Eben weil es viel zu lernen gibt, geben wir auch ab und an mal 3-Tages-Seminare, wenn es denn passt und ein Feiertag auf einen Montag oder Freitag fällt.
Übrigens: Während des Seminars bitten wir darum, nicht zu Rauchen, um unsere Stimmen zu schonen. Wir bemühen uns redlich, genügend Pausen zu machen.

Teilnehmer des ersten Seminars in HamburgInhalte des Seminars in Stichworten:
1. Tag:
Vorstellung der Teilnehmer und Abfrage der Erwartungen und des Wissensstandes - Klärung von Fachbegriffen - Grundlagen der Vererbung - Farbgenetik – Übungen zur Farbgenetik (ggf. in Gruppen)
2. Tag:
Zum Einstieg noch mal Übungen zur Farbgenetik - Gruppenarbeit, sofern nicht am 1. Tag schon geschehen – Berechnung des Inzuchtskoeffizienten - Bedeutung des Inzuchtskoeffizienten – Zuchtmethoden – Zuchtplanung - Entscheidungshilfen - einige Erbkrankheiten – Ratschläge/Erfahrungsaustausch

Jeder Teilnehmer erhält nach dem Seminar ein Zertifikat. ABER: Das Seminar ersetzt nicht den Sachkundenachweis für Züchter beim Amtstierarzt, der außer Fragen zur Genetik auch andere Fragen zu anderen Themengebieten enthält. Es ist aber eine gute Vorbereitung auf diese Prüfung.

WO?
Die meisten Seminare finden in Hamburg statt, weil wir da leben. Aber seit einigen Jahren "touren" wir auch durch Deutschland und geben Seminare gerne da, wo Interesse besteht (das erfahren wir nur durch Ihre eMails!).
Auch wenn sich eine Gruppe von mindestens 15 Leuten zusammen findet, dann denken wir auch über ein Seminar in dieser Gegend nach, um den Teilnehmern die Wege zu verkürzen.
Gerne lassen wir uns von einem Katzenverein buchen, der ein solches Seminar für seine Mitglieder in seiner Region anbieten möchte. Auch ein Futterhersteller hat uns bereits für einen mehrstündigen Genetikkurs gebucht.

DIE NÄCHSTEN TERMINE:

Die nächsten beiden Seminare werden 3-Tages-Seminare in Hamburg sein. Seminar 1 findet vom 1. bis 3. Oktober 2016 statt, Seminar 2 vom 29. bis 31. Oktober 2016. Zwar ist der 31.10. nicht in ganz Deutschland ein freier Tag, aber zumindest in den östlichen Bundesländern. In den südlicheren Bundesländern ist dafür der 1.11. ein Feiertag, so dass manch einer vielleicht einen Brückentag nehmen kann. Außerdem gibt es vielelicht auch Züchter, die ohnehin nicht arbeiten gehen. Ich selbst werde mir auch einfach einen Tag Urlaub nehmen am 31.10., um das Seminar zu halten ;-)
Natürlich werden wir wie immer in der Gaststätte Zur Alten Eiche bei Wirt Gert Pien zu Gast sein, im schönen Hamburger Teil des bekannten Obstanbaugebiets "Altes Land" im Hamburger Süd-Westen. Leute, die von weiter weg dahin kommen, können dort auch einigermaßen kostengünstig (für Hamburger Verhältnisse) übernachten, aber für Reservierungen jeder Art sollte man unbedingt dort anrufen. Die Gaststätte ist gemütlich, aber nicht wirklich geräumig, so dass wir die Teilnehmerzahl auf maximal 18 Teilnehmer begrenzen müssen. Die kleine Mittagskarte bietet was für jeden Hunger und Geschmack, nachmittags wird auch noch Kuchen angeboten... keiner wird verhungern ;-)
Bei einem 3-Tages-Seminar haben wir mehr Zeit, besonders die Grundlagen und die Farbgenetik ausgiebig zu behandeln, aber auch die anderen Themen wie Zuchtmethoden werden intensiv besprochen und geübt. Deshalb richtet sich das Seminar
besonders an Zuchtanfänger und Züchter, die sich mit dem "selbst Lernen" schwer tun. Aber natürlich können sich auch erfahrenere Züchter anmelden - bisher haben wir noch jedem was Neues beigebracht ;-)

Wenn Sie an einem dieser Seminare teilnehmen möchten, können Sie sich hier einfach online anmelden.

Für das erste 3-Tages-Seminar vom 1.bis 3.10. sind keine Plätze mehr frei (Stand 08.08.16), es ist sogar überbucht. Wir hoffen, dass noch Leute vom Seminar 1 auf Seminar 2 umbuchen.
Wegen der überraschend großen Nachfrage bieten wir nun noch ein weiteres Seminar an:

Für das zweite 3-Tages-Seminar vom 29. bis 31.10. sind noch 12 Plätze frei (Stand 08.08.16)

Die Teilnahme am 3-Tages-Seminar in Hamburg kostet regulär 130 Euro, wobei Wasser ganztägig und Kaffee/Tee morgens und mittags inklusive sind. Partner bekommen Rabatt und zahlen 90 Euro. Wiederholer zahlen 100 Euro.
Wir hoffen, dass sich für das zweite Seminar auch noch einige anmelden werden, denn unter 13 Teilnehmern müssten wir es leider ausfallen lassen. Das wäre besonders schade, weil wir oft auf eben diese 3-Tages-Seminare angesprochen werden und wir sie nicht so oft anbieten können.

Am ehesten bekommt man unser Seminar in eine andere Region als Hamburg, indem man uns als Gruppe oder Verein bucht .... Wenn Sie uns als Verein oder Gruppe buchen wollen, wenden Sie sich bitte an Raymonde Harland.

Sollten Sie noch Fragen zu künftigen Seminaren haben, bitte zögern Sie nicht und schreiben Sie eine eMail oder rufen Sie an (040/5405153). Wer Interesse an einem Seminar in einem der oben genannten Orte hat, kann uns mailen und wird dann benachrichtigt, wenn das Seminar online ist und man sich anmelden kann. Infos über Preise für unsere Seminare finden Sie weiter unten.

WAS KOSTET DAS?

Die Teilnahmegebühr an dem Seminar ist nicht teurer, als ein Wochenende auszustellen. Aber Sie werden deutlich mehr Impulse für ihre weitere Zucht bekommen als auf einer Katzenausstellung!

Leider sind - wie eigentlich überall - unsere Kosten gestiegen, weshalb wir die reguläre Teilnahmegebühr für ein Wochenend-Seminar (2 Tage) in Hamburg erhöhen mussten auf 90 Euro. Falls wir aufgrund von zusammenhängenden Feiertagen ein 3-Tages-Seminar geben können, ist das entsprechend teurer (130 Euro). Wer sich allerdings mit Seminaren und "Erwachsenenbildung" etwas auskennt, weiß auch, dass das noch ein sehr fairer, günstiger Preis ist.

Findet das Seminar woanders als in Hamburg statt, können die Kosten je nach Teilnehmerzahl und Distanz auf bis zu 180 Euro steigen, da wir ja Anreise, Unterkunft und manches Mal auch Raummiete oder eine Tagungspauschale zusätzlich finanzieren müssen. Wir sind aber fair und werden immer versuchen, es so günstig wie möglich zu halten oder wenigstens ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bei den Rahmenbedingungen zu schaffen.

Bei selbst organisierten Seminaren, die also nicht über einen Verein gebucht sind, gelten natürlich auch unsere Rabatte für Partner und Wiederholungstäter. In der Regel kann man sich nur bei von uns organisierten Seminaren über diese Homepage anmelden.

Hier eine Übersicht unserer Rabatte und den Bedingungen dafür:

Partnerrabatt:
Der Partner (er oder sie muss unter der gleichen Anschrift leben wie der/die voll zahlende Teilnehmer/in und für die gleiche Cattery züchten) zahlt etwa 2/3 der offiziellen, regulären Teilnahmegebühr. Der Partner hat dafür allerdings kein Anrecht auf ein eigenes komplettes Skript, nur auf die Aufgaben und für deren Lösung wichtige Blätter. Meistens bekommen die Partner aber dennoch ein komplettes Skript.

Wiederholungstäter-Rabatt:
Leute, die das Seminar schon mal besucht haben und quasi zur Wiederholung und Vertiefung noch mal kommen, zahlen 3/4 der regulären Teilnahmegebühr. Man sollte das Seminar allerdings erst nach mindestens einem Jahr Abstand wiederholen, besser sind 2 oder 3 Jahre. Da wir das Skript kontinuierlich verbessern, erhalten die Wiederholungstäter dann auch immer auch ein neues Skript.

Frühbucher-Rabatt:
Oft bieten wir einen Frühbucher-Rabatt an für Leute, die sich schon ganz früh entschießen, zu kommen und deren Anmeldung und Bezahlung bis zu einem gewissen Datum bei uns eingegangen ist. Es ist ein kleiner Rabatt von 5 oder 10 Euro, aber immerhin, besser als nichts! Für uns hat er den Vorteil, dass wir dann meist schneller wissen, ob es ausreichend Teilnehmer geben wird.

Die Rabatte sind nicht kombinierbar, es findet immer der günstigste Tarif Anwendung.

Die Mindestteilnehmerzahl für ein Seminar ist (zumindest meistens) 13, die Höchstzahl ist je nach Räumlichkeiten unterschiedlich, liegt aber meistens bei 20, maximal bei 25.

Als Teilnehmer werden NUR die Leute gezählt, die sich angemeldet UND bezahlt haben!
Das müssen wir leider aus leidlicher Erfahrung so machen, denn wenn man nicht bezahlt hat, sagt man leichter mal kurzfristig ab oder kommt einfach gar nicht. Und so haben wir auch schon ein Seminar vor 5 Leuten gehalten, obwohl 15 gemeldet waren. Das ist nicht nur für uns blöd, sondern vor allem auch für den Wirt der Gaststätte, in der wir das Seminar halten. Und wenn wir mit Tagungspauschale einen Raum in einem Hotel gebucht haben, funktioniert es gar nicht, wenn plötzlich einige Teilnehmer wegbleiben.

Wenn Sie sich also hier online oder per eMail oder per Post angemeldet haben, erhalten Sie von uns Nachricht, in der wir Ihnen die Bankverbindung und den zu überweisenden Betrag mitteilen. Erst wenn Ihre Teilnahmegebühr auf dem Konto gutgeschrieben ist, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung (in der Regel per eMail), dass Sie Teilnehmer sind.
Sollte das Seminar wegen zu geringer Teilnehmerzahl ausfallen, überweisen wir natürlich die Teilnehmergebühren schleunigst zurück.
Wenn Sie die Teilnahme bis 14 Tage vor dem Seminar absagen, bekommen Sie auch Ihre volle Meldegebühr zurück überwiesen. Sollten Sie kurzfristig absagen müssen, können wir die Gebühr leider nicht zurück erstatten. Trotzdem wäre eine Absage auch noch einen Tag vor dem Seminar sinnvoll, zumindest aber fair und freundlich, denn möglicherweise freut sich jemand über den frei gewordenen Platz. Sollten wir den Platz mit einem anderen Teilnehmer besetzen können, würden wir Ihnen die Hälfte Ihrer Teilnahmegebühr zurück erstatten.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie diese Bedingungen.

WO WAREN WIR SCHON?

Borken imJuni 2016 - hier haben wir einen gut 4-Stündigen Kurs über Farbgenetik gegeben für Bewital Petfood
Schieder (Lippe) Bengal-Special im Mai 2016
Volketswil (Schweiz) im März 2016 (wir wurden vom Schweizer Katzenverein Züri Leu gebucht und verwöhnt)
Leverkusen im Januar 2015 (wir wurden vom GdK e.V. gebucht)
Köln im November 2014 (Bengal-Special)
Hamburg im März und im Oktober 2014
München im November 2013 (wir wurden vom CCG gebucht, unser erstes 3-Tages-Seminar außerhalb Hamburgs)
Waiblingen im März 2013 (wir wurden vom RKS gebucht)
Sylvie erklärt TabbyHamburg im Januar und März 2013
Haar bei München im November 2012 (wir wurden vom BRKV e.V. gebucht)
Recklinghausen im Juli 2012
Schneeberg im April 2012 (wir wurden vom ERKVB gebucht)
Plauen im April 2012 (wir wurden vom Westsachsen Cat Club gebucht)
Heusenstamm im März 2012
München im November 2011
Hannover Ende Oktober 2011 (wir wurden vom KFND e.V. gebucht)
Hamburg Anfang Oktober 2011 (3-Tages-Seminar)
Berlin im Mai 2011
Rheinbach (bei Köln) Ende November 2010 (wir wurden vom VDK e.V. gebucht)
Hamburg im Oktober 2010
Rheinbach (bei Köln) Ende März 2010 (wir wurden vom GdK e.V. gebucht)
München Ende Februar 2010
2 Seminare in Heusenstamm im Oktober/November 2009
Recklinghausen im September 2009
Hamburg im Mai 2009 (3-Tages-Seminar)
München Ende Februar 2009
Hamburg Anfang Oktober 2008 (3-Tages-Seminar)
Iserlohn im April 2008
Heusenstamm (Hessen, bei Offenbach) im März 2008
Wuppertal im Oktober 2007 - unser erstes gemeinsames Seminar nicht in Hamburg!
Hamburg im September 2007, im April 2007 und im März 2006

WER SIND WIR?

Damit Sie auch wissen, mit wem Sie es zu tun bekommen, möchten wir uns hier einmal ganz kurz vorstellen:
Raymonde Harland Und Sylvie Groenveld Raymonde Harland ist zur Überraschung einiger eine Frau ;-) Sie züchtet Katzen seit 1993 unter dem Zwingernamen "the Fabulous", inzwischen wurde durch einen leider nötigen Vereinswechsel daraus FabulousCats. Zunächst hat sie mit Maine Coons angefangen, gut 6 Jahre später kamen noch Sibirische Waldkatzen und Neva Masquerade dazu. Die "Sibis" liefen eine Zeit lang unter dem Namen "Juri's". Raymonde ist ausgebildete Bibliothekarin und hat lange in diesem Beruf gearbeitet. Sie hat ihr Wissen über Genetik autodidakisch erworben, hat sich viel selbst angelesen, hat aber auch selbst einige Genetikseminare mitgemacht. Auch hat sie schon viele Seminare gegeben. Einigen von Ihnen kommt der Name Raymonde Harland vielleicht bekannt vor - sie hat bereits einige die Katzengenetik betreffende Artikel in der Zeitschrift "Katzen extra" veröffentlicht und für diese auch Genetikserien verfasst.
Sylvie Groenveld züchtet seit 1996 unter dem Zwingernamen "Smeralda's". Sie hat ebenfalls zunächst mit Maine Coon begonnen, drei Jahre später kam die Somali hinzu und im Jahre 2000 wurde dann die Maine Coon Zucht beendet und die Zucht der gelockten Rasse LaPerm begonnen. Die Somalis mussten dann 2008 aufgrund privater Veränderungen auch aufgegeben werden, so dass jetzt nur noch LaPerms unter dem Namen Smeraldas gezüchtet werden. Für die LaPerm, die es in allen Farben und Zeichnungen gibt, braucht sie die ganze Palette der Farbgenetik. Und für die Somalizucht war das Wissen über den Inzuchtskoeffizienten wertvoll, den sie heute im Schlaf erklären kann. Sylvie hat den Großteil ihres Wissens durch Seminare erworben - einige davon hat sie bei Raymonde absolviert.
Bei beiden spielt im Seminar natürlich auch jede Menge Erfahrung mit, was die Seminare nicht so "trocken theorethisch" rüber kommen lässt. Bei der Farbgenetik wird viel mit Bildern gearbeitet, so dass die Teilnehmer auch seltenere Farben mal kennen lernen und gesehen haben.
Bereits 2003 keimte die Idee, dass Raymonde und Sylvie ihr Wissen und ihre Unterlagen zusammen legen, um gemeinsam möglichst umfassende Genetikseminare zu geben. Aber wie das immer so ist: Gut Ding will Weile haben. Seit 2006 ist es allerdings geschafft und bei den bisherigen Seminaren wurde das Ziel erreicht, alle Teilnehmer etwas schlauer zu machen und zum Nachdenken zu bringen über zuchtrelevante Dinge und ihre eigene Zucht.

Wir würden uns freuen, auch Sie mal auf einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen.

Ihre Raymonde Harland & Ihre Sylvie Groenveld